Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft

Berlin ist bunt, schrill, hässlich und schön zugleich, laut und teilweise auch dreckig. Eine Stadt voller Widersprüche eben. Und damit eine Stadt, die Inspiration für die verrücktesten Ideen liefert. Jeht nich, jibt’s nich. Kreative Ideen, die Grenzen überschreiten, treffen auf Menschen aus aller Welt. Genauso bunt zusammengewürfelt wie Berlin und seine Bezirke sind auch die Mitarbeiter von piâbo, die ihren Kunden jeden Tag aufs Neue maßgeschneiderte Kommunikationslösungen präsentieren. Drei original Berliner Pflanzen werden dabei ergänzt durch einen wilden Mix von Zuwächsen aus Gewächshäusern in Niedersachsen, Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Und so hat auch jeder von uns seine ganz eigenen Erfahrungen mit der Hauptstadt gemacht. Ganz gemäß der Berliner Vielfalt präsentieren die Mitarbeiter daher frei nach (Berliner) Schnauze ihre Eindrücke von der Hauptstadt. Ganz nach dem Motto: Kommen se rinn, können se rooskieken.

“Berlin hat das beste Nachtleben und die interessanteste Kulturszene Europas. Berlin hat nicht nur die etablierte Hochkultur, sondern auch eine junge, kreative Szene, die ständig überrascht. Doch natürlich ist auch Berlin nicht das Paradies auf Erden. Fünf Monate Winter mit sibirischem Eiswind können schon hart sein. Aber für den Berliner Sommer (sofern es ihn dann gibt) nimmt man auch das gerne in Kauf.“

Jens, Berliner Knospe

„Am Anfang: Zuviel zu. Zu groß, zu anonym, zu cool, zu hip. Und heute: Gib mir mehr! Berlin und icke – das beste Beispiel dafür, dass wahre Liebe Zeit braucht.”

Nadin, Berliner Knospe

“Um es mit den Worten von Anneliese Bödecker zu sagen: Die Berliner sind unfreundlich und rücksichtslos, ruppig und rechthaberisch, Berlin ist abstoßend, laut, dreckig und grau. Baustellen und verstopfte Straßen wo man geht und steht – aber mir tun alle Menschen leid, die hier nicht leben können!”

Thomas, Berliner Wurzel

„Berlin ist groß, laut, dreckig, furchteinflößend, hektisch, unfreundlich, multikulturell, offen, warmherzig, vielseitig, original, hilfsbereit, Muse, wunderschön, grün, kreativ, lecker, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft und noch tausend Dinge mehr. Kurzum: Berlin ist das beste zu Hause der Welt.“

Julia, Berliner Wurzel

„Berlin im Winter: An jeder Ecke zieht es, die Stadt wirkt grau und ungemütlich. Doch sobald der erste Sonnenstrahl herauskommt, erwacht die Stadt zum Leben: Selbst auf dem noch so kleinsten Bürgersteig werden Tisch und Stühle gestellt und man kann sich in Decken gehüllt nach draußen setzen. Das ist der Moment, an dem Berlin zum Leben erwacht und die Menschen hier erstrahlen lässt. Dann ist es fast ein bisschen mediterran.“

Nicole, Berliner Knospe

„Ich liebe Berlin, weil man hier im Schlafanzug zum Späti gehen, im Frack im Café sitzen und mit einem Federkragen auf den nächsten Fashionblog kommen kann. Mir fehlt nur die niedersächsische Landluft und die Beschaulichkeit und die Fahrradkultur aus Münster.“

Benjamin, Berliner Knospe

„Einerseits treibt mich die Berlin in den Wahnsinn. Die Hundehaufen überall, die selten püntklich fahrende S-Bahn und die Fahrradfahrer, die den Bürgersteig für die Straße halten, nerven ohne Ende. Ganz zu schweigen von der Kriminalität und den zu vielen Pseudo-Hipster, aus denen ich einfach nicht schlau werde. Aber andererseits könnte ich mir nie vorstellen, irgendwo anders in Deutschland als in meiner Heimatstadt zu leben. Ohne die freche Berliner Schnauze, all den grünen Ecken und der leckeren Currywurst jeht dat eenfach nich mehr!“

Anastasia, Berliner Wurzel

„Berlin ist groß, wild, laut, unverschämt, genial, schnell, grün, blau, grau, frech, großherzig, am Puls der Zeit, Kultur, Liebe, Musik, Lust, wunderschön, Adrenalin, anders, einmalig, dreckig, vielfältig, fantastisch, Leben!“

Daniela, Berliner Knospe

„Als Wohnungssuchende in Berlin habe ich mich bereits intensiv mit den Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Bezirke beschäftigt: Da ist nachts zu viel Betrieb und man kommt nicht in seinen wohlverdienten Schlaf, dort klappen sie um 20 Uhr die Bürgersteige hoch und man hat das Gefühl, dass gleich ein paar Strohballen über die menschenleere Straße wehen werden. Berlin bietet alles, man muss sich nur entscheiden, was man will. Deshalb bin ich wahrscheinlich immer noch auf Wohnungssuche und wohne weiterhin in der Berliner Peripherie.“

Nadine, Berliner Knospe

“In Berlin kann man sich mit sehr mondänen, älteren Damen Wiener Herkunft über Betondübel unterhalten. Und zwar bei Praktiker in der Schlange vor der Kasse. In Hamburg gehen mondäne Damen a) nicht in den Baumarkt, b) sie reden höchstens mit ihrem Chauffeur. Oder Ihrem Chihuahua.”

Jonas, Berliner Knospe

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort