Clean Tech World

piâbo veranstaltet PR- und Social Media-Seminar für die Cleantech-Branche

Studie belegt enormen Nachholbedarf in großen Teilen der Branche

Seminarreihe startet auf der Clean Tech World 2011 am 30. September

Berlin, 23. September 2011

Viele Unternehmen aus der Cleantech-Branche behandeln das Thema PR noch stiefmütterlich. Auch Social Media-Kanäle, wie zum Beispiel Facebook, Twitter und Xing, werden bislang nur von wenigen genutzt. Dabei können sich kontinuierliche Medienarbeit und nachhaltige Social Media-Strategien positiv auf Kundenbeziehungen, Umsatz, Image und Investorenkontakte auswirken.

Eine Studie der Unternehmensberatung Batten & Company hat jüngst den enormen Nachholbedarf im Bereich Kommunikation am Beispiel der Solarbranche aufgezeigt.* Die Studie legt dar, dass Solarunternehmen die Impulse zur Kaufentscheidung falsch einschätzen und mit ihren Kunden missverständlich oder unzureichend kommunizieren. Diese Einschätzung ist auch auf andere Bereiche der Cleantech-Branche übertragbar.

Die Berliner Kommunikationsagentur piâbo bietet deshalb interessierten Gründern, Geschäftsführern und Kommunikationsverantworlichen von Cleantech-Unternehmen ein kostenloses Einführungsseminar in PR und Social Media an. Geplant ist eine Seminarreihe – die Startveranstaltung wird auf der Clean Tech World 2011 in Berlin stattfinden. Wer sich am Freitag, den 30. September auf der Messe aufhält, ist herzlich dazu eingeladen, bei der Forumsbühne vorbeizuschauen – dort läuft das PR- und Social Media-Seminar ab 15.00 Uhr. Der Eintritt zur Messe ist kostenlos, Zugang hat man über Hangar 2 am Columbiadamm 10.

Ziel des Seminars ist es, die Möglichkeiten und Chancen von PR und Social Media in der Branche zu verdeutlichen. Mit Best Practice- und Fallbeispielen möchte das piâbo-Team die gewaltigen Kommunikationspotenziale aufzeigen. So eignet sich das Social Web beispielsweise sehr gut, um Umfragen durchzuführen und Kundenwünsche besser einzuschätzen. Erfolgreiche Cleantech-Unternehmen, die sich einer hohen Kundenanfrage erfreuen, können diesen Aufwand mit modern dargestellten FAQs und Erklärvideos erheblich senken.

„Angesichts des Atomausstiegs, des Ausbaus alternativer Energien in Deutschland und der immer stärker werdenden ausländischen Konkurrenz ist es notwendig, neue Wege in der Kommunikation zu gehen“, erklärt Tilo Bonow, Inhaber und Geschäftsführer von piâbo, und ergänzt: „Die Unternehmen der Branche haben Spannendes zu berichten und lösen Probleme, die unsere ganze Gesellschaft betreffen. Sie haben es verdient, gehört zu werden.“

Das erste Seminar startet am 30. September 2011. Folgeveranstaltungen sind für Oktober und November geplant. Wer an dem Kurs teilnehmen möchte, sollte sich bis zum 10.09.2011 unter cleantech@piabo.net melden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

*http://www.batten-company.com/presse/marketing-news/spotlight-032011-erneuerbare-energien-solarstudie-2011.html?sword_list[0]=solar

Über piâbo: Die Berliner PR- und Social Media-Agentur ist der Ansprechpartner für die Pioniere der Cleantech-Branche. Das Leistungsspektrum der Agentur umfasst medienübergreifende B2B- und B2C-Öffentlichkeitsarbeit und Kooperationsmanagement sowie die Entwicklung von redaktionellen Konzepten. Das Team betreut nationale und internationale Kunden aus den Branchen Cleantech, Internet und Mobile und verfügt über ein eingespieltes globales Netzwerk.

Thomas Rosenwald

Thomas Rosenwald

Medienkontakt
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort